DAS STALLHAUS
wurde 1902 als Pferde- und Schweinestallhaus mit Heuboden errichtet, später zum Wohnhaus umgebaut und zuletzt im Erdgeschoss als Wäscherei genutzt. Das Haus bietet in Form eines Reihenendhauses eine 4-Raum- Wohnung mit Eingang vom Hof und eigenem Garten an der Westseite.
Zum Haus gehören ein ca. 215 m² großes Grundstück, ein PKW-Stellplatz sowie Anteile am gemeinsamen Hofgrundstück.

Geplante Wohnung:Wohnfläche
EG, 1.OG, DG110 m²

Der Kaufpreis
denkmalrechtlicher Genehmigung, Planung der Außenanlagen, Miteigentumsanteil am gemeinsamen Hof- u. Wegegrundstück und Vorbereitung der Medienerschließung beträgt:   50.000€

Die Gesamtkosten
mit Erwerbsnebenkosten, Bauplanung, Baunebenkosten, Sanierungs- und Umbaukosten der Gebäude und Außenanlagen, geschätzt nach aktuellem Baupreisindex, abzüglich möglicher KfW-Förderung betragen voraussichtlich, abhängig von der Baupreisentwicklung und gewünschten Standard, ca:    294.000€

Kosten pro m² Wohnfläche:   2.673€

Die Kosten nach Steuerabschreibung
auf die Denkmal- Sanierungskosten bei einem Steuersatz von z.B. 25 % können sich verringern um ca.:   50.000€

Kosten pro m² Wohnfläche nach möglicher Steuerabschreibung, ca.:  2.200 €


 
STALLHAUS – Einfamilienhaus, Teilflurstück 215 m² + Anteil Hofgrundstück

 

 

Flächen und Kosten