88

  DER MITTELGASTHOF BURKAU       Wohnen im Denkmal – Individualität auf 4.000 m²

30 Autominuten östlich von Dresden bietet der historischen Hofes des ehemaligen Mittelgasthofes auf einer Anhöhe  Aussicht auf das Westlausitzer Bergland und einen Wohnort im gewachsenen dörflichen Umfeld auf eigenem Grundstück und dem Mittelpunkt des gemeinsamen Vierseithofes.

Ursprünglich ein Bauernhof, seit 1845 ein Gasthof, erweitert mit Wirtschaftsgebäuden, Scheunen und dem 1874 errichteten Tanzsaal stehen die Gebäude nun zum Ausbau zu Wohnungen bereit.

Der Bauantrag zur Aufteilung, Umnutzung und Sanierung des Gehöftes zum Wohnhof ist eingereicht. Dadurch wird es möglich, ein Teilgrundstück mit Gebäude zu erwerben,  zu sanieren und den Steuervorteil für Denkmalsanierung in Anspruch zu nehmen.

Aufgeteilt in einzelne Hausgrundstücke wird Platz sein für 5-6 große Familienwohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern mit jeweils eigenem Grundstück , sowie sechs barrierefreie 2 und 3-Raum-Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus mit Anteilen am gemeinsamen Hofgrundstück.

Möglich sind auch andere Teilungen für Mietwohnungen statt Eigennutzung.

Direkt gegenüber liegende Kindereinrichtungen , Grundschule, Kindergarten und demnächt ein neuer Hort, bieten gute Bedingungen für familienfreundliches Wohnen.

Die Wohnungen und Außenanlagen sind so geplant, dass eine hohe Wohnqualität mit individueller Atmosphäre für jede Wohnung erreicht wird. Die Wohnungen erhalten eigene Zugänge, Garagen oder Stellplätze.

Wünsche der Käufer können in die Genehmigungsplanung eingearbeitet werden, solange keine grundlegende Umplanung erfolgen soll. Weitere Planungsleistungen wie Ausführungsplanung, haustechnische Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung können angeboten werden.

 

 

Anfahrt zum Grundstück

Gemeinde Burkau

Wachstumsregion Dresden

Westlausitz

 

 

 

OO